Minsker OSZE–Büro de facto geschlossen

Das Minsker Büro der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) musste nach einem dreimonatigen Schließungsverfahren seine Arbeit endgültig am 31. März 2011 einstellen. Die Schließung des OSZE–Büros hatte das Außenministerium bereits am 31.12.2010 angeordnet. Die Begründung lautete damals, eine umfassende Analyse der OSZE-Tätigkeit in Belarus habe gezeigt, dass sich die Aufgaben des Büros erschöpft hätten.  Der derzeitige Vorsitzende der OSZE, der litauische Außenminister Audronius Ažubalis, bedauert in einer Presseerklärung letzte Woche die Entscheidung der belarussischen Regierung. Er erklärte jedoch, dass die OSZE ihr Engagement mit Belarus soweit wie möglich fortsetzt.

Pressemitteilung der OSZE vom 31.03.2011:

http://www.osce.org/cio/76282

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: