Milinkiewitsch fordert eine harte Reaktion der EU

Alexander Milinkiewitsch forderte die EU auf, „alle zur Verfügung stehenden politischen, diplomatischen und wirtschaftlichen Druckmittel gegen das Regime in Belarus einzusetzen.“ Der Vorsitzende der Bewegung für die Freiheit sprach vor wenigen Stunden auf einer Sitzung des auswärtigen Ausschusses des Europäischen Parlaments. Wichtig sei, dass das Europäische Parlament und die Europäische Kommission ihre Aktivitäten abstimmten, unterstrich er. Es könne nicht sein, dass die eine Seite so tut, als ob sie nichts bemerke und die andere Seite spricht von der Verletzung der Menschenrechte im Land.

Gleichzeitig warnte Milinkiewitsch davor, Belarus zu isolieren. Es müsse eine zweigleisige Politik entwickelt werden, die eine Strategie in Bezug auf das Regime und in Bezug auf die Gesellschaft umfasse. Europa müsse für einfache Belarussen seine Türen öffnen. „Wenn ihr harte Sanktionen einführt, wird Lukaschenko auf jeden Fall sagen, dass in Europa niemand auf uns wartet. Ihr müsst dann zeigen, dass es gerade die einfachen Weißrussen sind, auf die Europa wirklich wartet“, sagte Milinkiewitsch. Er unterstrich, dass die besten Sanktionen gegen das totalitäre Regime eine breite Unterstützung für die Zivilgesellschaft und die unabhängigen Medien seien.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: