„Die Organisationen haben nicht die geringste Ahnung davon, wie man solche Umfragen durchführt“

Drei Organisationen haben von der Zentralen Wahlkommission diese Woche die Lizenz erhalten, am Tag der Präsidentschaftswahl Exit Polls durchzuführen: die Lukaschenko-treue Belarussische Republikanische Jugendunion (BRSM), das private Minsker Meinungsforschungsinstitut EcooM, welches 2003 mit Unterstützung der Präsidialadministration gegründet wurde und das Ukrainische Institut TNS, welches bei der letzten Präsidentschaftswahl in der Ukraine beim Manipulieren der Exit Polls erwischt wurde.

BRSM und EcooM haben bereits bei den Präsidentschaftswahlen 2006 Exit Polls durchgeführt. Fachleute kamen zu einem eindeutigen Urteil: diese Organisationen „hatten nicht die geringste Ahnung davon, wie man solche Umfragen durchführt“ (Rasa Alisauskiene, Leiterin des Litauisch-Britischen Meinungsforschungsinstitutes Balijos Tyrimai (Baltic Surveys/The Gallup Organization). So seien die Ergebnisse der Wahltagsbefragung bereits am Nachmittag bekannt gegeben worden, obwohl die Wahllokale bis 20 Uhr geöffnet waren. Eine der beiden Organisationen befragte Wähler vor 2.800 Wahllokalen – leider jedoch überall im Schnitt weniger als drei Personen (insgesamt 6.638).

Dass für die diesjährige Wahl eine dritte Lizenz ausgerechnet an ein Institut vergeben wurde, welches in jüngster Vergangenheit Exit Polls manipuliert hat, macht auch in diesem Jahr unabhängige und zuverlässige Ergebnisse der Wahltagsbefragung unmöglich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: