Lukaschenko: „Ich habe Beweise dafür. Diese Menschen werden von Russland finanziell unterstützt.“

Lukaschenko hat Nekljajew und Sannikow vorgeworfen, finanzielle Unterstützung aus Russland erhalten zu haben und mit diesem Geld ihre Wahlkampagnen zu finanzieren: „Ich habe Beweise dafür. Es gibt genug Fakten. Diese Menschen werden heute von Russland finanziell unterstützt.“ Sannikow wollte die Vorwürfe nicht kommentieren, Nekljajew merkte nur an, dass diese Vowürfe zeigen, dass Lukaschenko spüre, dass die beiden Kandidaten eine Gefahr für ihn darstellen.

Die gesamte Opposition griff Lukaschenko mit relativ platten Attitüden an: „Unsere so genannte Opposition handelt nach dem Prinzip: Je schlechter für das Volk desto besser für sie.“ Auch sonst hielt er sich gegenüber Journalisten nicht zurück. So teilte er seine Ansicht mit, dass Belarus sich „zwischen zwei Monstern befindet“ – der EU und Russland.

Rymaschewskij hatte sich gestern Abend erneut mit Wählern versammelt. Zu der Kundgebung am Bahnhof in Minsk kamen jedoch nur knapp über 70 Teilnehmer. Der Präsidentschaftskandidat der Belarussischen Christdemokraten nutze die Möglichkeit, sein Programm vorzustellen und Fragen der Bürger zu beantworten. Sollte ihm aufgrund der Demonstration am Mittwochabend auf dem Oktoberplatz die Registrierung als Kandidat entzogen werden, werde er seine Kampagne nicht abbrechen und trotzdem weiter für Freiheit und Demokratie kämpfen, teilte er mit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: