Wetter, Sport und der Präsident

Die Vereinigung Belarussischer Journalisten (Belarusian Association of Journalists) hat letzte Woche einen Bericht veröffentlicht, in dem die Berichterstattung der Belarussischen Medien zu den Präsidentschaftswahlen im Zeitraum vom 11. bis zum 30. Oktober untersucht wird. Die Ergebnisse sind alles andere als erfreulich: Die „Panarama“-Nachrichtensendung auf dem ersten staatlichen TV-Kanal widmete nur 0,86% ihrer Sendezeit den im Dezember anstehenden Wahlen, 3,45% Wettervorhersagen und mehr als 17% Sportnachrichten. Zeitgleich wurde aber viel Zeit eingeplant, um den aktuellen Präsidenten Alexander Lukaschenko in einem möglichst guten Licht erscheinen zu lassen: Fast drei Viertel der Sendezeit füllen Berichte über ihn.

Nach der Bekanntgabe der Zusammensetzung der lokalen Wahlkommissionen, scheint dies der zweite Hinweis darauf zu sein, dass die Versprechungen von Lukaschenko, wieder einmal nur leere Versprechungen sind. Ein fairer Wahlkampf ist unter diesen Umständen nicht möglich, denn bei den anderen staatlichen Print- und TV-Medien sah die Situation kaum anders aus. Die Unterschriftensammlung der potenziellen Präsidentschaftskandidaten fand in den staatlichen Medien mit ganz wenigen Ausnahmen keine Beachtung. Den englisch-sprachigen Bericht mit zahlreichen weiteren Details und Analysen finden Sie hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: