Die Jagd nach Unterschriften – die Ernte des ersten Tages

Seit heute sammeln die Initiativgruppen der Präsidentschaftskandidaten Unterstützer-Unterschriften

Seit gestern sammeln die Initiativgruppen der Präsidentschaftskandidaten Unterstützer-Unterschriften

Am ersten Tag, an dem Initiativgruppen landesweit Unterstützer-Unterschriften für ihre Kandidaten sammeln konnten, wollten die meisten Stäbe noch keine konkreten Ergebnisse nennen. Pawel Sewerinets, Leiter der Initiativgruppe des christdemokratischen Kandidaten Rymaschewski, erklärte, es sei am ersten Tag vor allem um vorbereitende Arbeiten gegangen, etwa um die Ausstattung der Unterschriftensammler mit entsprechenden Ausweisen. Deshalb seien am ersten Tag ca. 2.000 Unterschriften gesammelt worden, für die folgende Zeit habe man sich aber ein Tagesziel von 4.000 – 5.000 Unterstützer-Unterschriften für Rymaschewski gesetzt. Andrej Sannikow und die Sprecherin von Jaroslaw Romantschuk meinten, sie würden Anfang nächster Woche erste Zwischenergebnisse der Unterschriftensammlung nennen können.

Einzig die Pressesprecherin von Wladimir Nekljajew gab an, am ersten Tag hätten 7. 887 Personen für den Kopf der Kampagne „Gawari praudu“ („Sag die Wahrheit“) unterschrieben.

Insgesamt 17 Initiativgruppen werden bis zum 29. Oktober Unterschriften für ihren Kandidaten sammeln. 100.000 anerkannte Unterschriften sind nötig, um offiziell als Präsidentschaftskandidat registriert zu werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: